Diese Mitarbeiter Benefits bingen es sofort

Mitarbeiter Benefits

Mitarbeiter Benefits – Positive Auswirkungen auf das Team

Arbeit ist nicht nur Arbeit. Heut­zu­ta­ge erfüllt sie den Groß­teil des All­ta­ges. Kein Wun­der, dass Sie sich als Unter­neh­mer über­le­gen müs­sen, was Sie Ihren Ange­stell­ten bie­ten, um die ver­lo­re­ne Frei­zeit ent­spre­chend zu ver­gü­ten. Das Stich­wort, an das Sie sich hal­ten müs­sen, nennt sich: „Mit­ar­bei­ter­füh­rung“.

Zeit ist Geld

Wenn es um Mit­ar­bei­ter Bene­fits geht, dann haben Sie eine gan­ze Rei­he von Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung. Vie­le ande­re Unter­neh­men set­zen bereits auf die­se Art der Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on, doch das ist noch lan­ge nicht alles, was Sie Ihren Ange­stell­ten bie­ten kön­nen. Wie bereits erwähnt, ist die Arbeit zu einem rie­si­gen Zeit­fres­ser gewor­den, auch wenn das erst ein­mal nega­tiv klingt. Die meis­ten Men­schen gehen ihrem Job ger­ne nach, doch das Pri­va­te bleibt eben auf der Stre­cke. Wenn Sie das Per­so­nal­we­sen also stär­ken wol­len, dann ermög­li­chen Sie das, was laut der Umfra­ge „Talents & Trends der Per­so­nal­be­ra­tungs­ge­sell­schaft von Rund­stedt“ in Erfah­rung gebracht wur­de: 19 Pro­zent haben sich geäu­ßert, dass Sie sich eine fle­xi­ble­re Zeit­ein­tei­lung, sie sie selbst ein­tei­len kön­nen, wün­schen. 12 Pro­zent haben außer­dem ange­ge­ben, dass sie ger­ne mehr Urlaubs­ta­ge hät­ten. Das sind Ergeb­nis­se, mit denen Sie auf jeden Fall arbei­ten kön­nen.

Anerkennung muss zum Typ passen

Wäh­rend ein Lob schnell aus­ge­spro­chen ist und nahe­zu auf jede Per­son pas­sen kann, ist das mit Sach­leis­tun­gen schon anders. Daher ist es nicht unwich­tig, dass Sie die Bene­fits so aus­wäh­len, dass sie von jedem genutzt wer­den kön­nen oder so, dass Sie indi­vi­du­ell auf die Per­son pas­sen. Abhän­gig ist das vom Alter, den Bedürf­nis­sen, dem Geschlecht und dem Lebens­punkt, denn Eltern freu­en sich über ande­re Din­ge, als ein Sin­gle. Den­noch brau­chen Sie ein Fein­ge­fühl für die Aus­wahl, sodass sich nie­mand bevor­zugt fühlt.

Da nicht nur Sie, son­dern auch Ihre Ange­stell­ten, viel Zeit am Arbeits­platz ver­brin­gen, lohnt es sich, auch hier zu inves­tie­ren. Wenn Sie ein Büro haben, so kön­nen Sie wie die U.S.-amerikanische Fir­ma Asa­na auf Indi­vi­dua­li­tät set­zen. 10.000 Dol­lar Bud­get erhält jeder Mit­ar­bei­ter, um sein Büro ganz nach sei­nen Wün­schen gestal­ten zu kön­nen. Für klei­ne Unter­neh­men ist das sicher­lich nicht rea­li­sier­bar, aber schon mit preis­wer­te­ren Mög­lich­kei­ten kön­nen Sie Ihren Ange­stell­ten so etwas ermög­li­chen. Gera­de dann, wenn Sie neue Stel­len im Unter­neh­men auf­neh­men, könn­ten Sie Ihrem Team­part­ner gewäh­ren, sich sei­ne Arbeits­mit­tel in einem gewis­sen Bud­get-Rah­men selbst aus­zu­su­chen, da die­ser am bes­ten Bescheid weiß, was er braucht – und wer das pas­sen­de an der Hand hat, der ist von Anfang an pro­duk­ti­ver.

Worauf Sie achten müssen

Mit­ar­bei­ter Bene­fits sind eine gute Sache, um Mit­ar­bei­ter anzu­spor­nen und Ihnen auch lang­fris­tig etwas bie­ten zu kön­nen. Eins ist aller­dings sehr wich­tig: Alles, was Sie ver­spre­chen, muss auch gehal­ten wer­den. Wer­den Mit­ar­bei­ter­ver­güns­ti­gun­gen oder ähn­li­che Gim­micks ange­bo­ten, die es dann doch nicht gibt, wird die Moti­va­ti­on Ihrer Mit­ar­bei­ter rapi­de nach unten gehen. Vor allem aber ist das Ver­trau­en in Ihre Wor­te gestört. Nicht nur Sie müs­sen Ihren Ange­stell­ten blind ver­trau­en kön­nen, auch anders­her­um ist es enorm wich­tig, denn wer nur hei­ße Luft ins Gesicht gepus­tet bekommt, der fühlt sich zwar wohl, dem wird aber auch bit­ter kalt, wenn die­ses Geblä­se weg­fällt. Umso klei­ner die ver­spro­che­ne Aner­ken­nung ist, des­to schlim­mer wird der dar­auf­fol­gen­de Frust wahr­schein­lich sein. Zumal das auch Ihrem Image scha­den wird, denn einer trägt es immer nach außen. In Zei­ten, wo sozia­le Netz­wer­ke zum All­tag gehö­ren, kann das vor allem für klei­ne Unter­neh­men fast schon töd­lich sein. Pokern Sie daher lie­ber nicht zu hoch, wenn es um Mit­ar­bei­ter Bene­fits geht.

Fazit

Sie sehen, wie wich­tig es ist, sei­ne Mit­ar­bei­ter zu beloh­nen und sie zu moti­vie­ren. Auch, wenn es auf den ers­ten Blick kom­pli­ziert aus­sieht: Wagen Sie den Schritt, denn es wird Ihnen in vie­ler­lei Hin­sicht gedankt.